Dienstag, 27. Juli 2010

Berlin Südkreuz, Gleis 5 - Rettet meine Rolltreppe

Es war zwischen Freitag, dem 16.7. und Montag, dem 19.7.2010 als die eine Rolltreppe am Bahnhof Berlin Südkreuz die Richtung wechselte (die einzelne neben der Steintreppe). Vorher fuhr sie von oben nach unten, jetzt fährt sie von unten nach oben.

Wieso? war deswegen heute meine Frage am DBServicePoint.

Aber beginnen wir von vorne. Ich fahre inzwischen seit ein und einem halben Jahr fünf Tage die Woche von Zuhause mit der Bahn nach Südkreuz zur SBahn zur Arbeit und zurück. Jeden Abend davon benutze ich die besagte Rolltreppe, um von der SBahn runter zum Bahnsteig zu kommen.
Jetzt fährt die Rolltreppe andersrum. Als ich jenen Montag das erste Mal mit dem Schwung der Gewohnheit der neuen Richtung begegnete, hätte ich mich beinahe lang gelegt. Das ist gefährlich!! Es folgten Augenblicke von Orientierungslosigkeit und Irritation bis ich mir sicher war, dass nicht ich es bin, die falsch ist, sondern die Rolltreppe!
Vielleicht hat ja jemand einen Fehler gemacht und den Schalter in die falsche Richtung umgelegt, dachte ich mir und wollte bei der nächsten Gelegenheit beschweren ... darauf hinweisen gehen.
Nun hab ich die Gelegenheit nur morgens, in den zwei Minuten am Abend wird das nichts. Aber wunderbarer Weise hatte der Zug am Morgen die restliche Woche immer Verspätung ...
Heute Abend hab ich es dann endlich geschafft ... dank der SBahn!! Die wegen einem Schadenszug Verspätung hatte und ständig mitten auf der Strecke stehen bleiben musste, sodass ich meinen Zug um schätzungsweise 30 Sekunden verpasst hab ... hätte ich meine Rolltreppe gehabt, vielleicht ... aber nein, auf Anschlussfahrgäste von jwd warten wir ja 15 Minuten, blöde SBahnreisende, die nur eine Minute brauchen, sind uns egal, solange sie nur brav ihre Monatstickets bezahlen.
Also dank der SBahn hatte ich dann eine Stunde (eine Stunde) Zeit, meine Beschwerde bekannt zu machen. Klar, dass sie einem im DBCenter nicht helfen können, da gibt's nur Fahrkarten. Hätt ich auch vorher wissen können. Steht ja immerhin drinnen dran. Sobald man in der Schlange steht, sieht man das ganz toll. Aber wenigstens war die Dame sehr nett und hat mich dran erinnert, dass da oben irgendwo einen DBServicePoint gibt.
Also dahin. Immerhin kein Anstehen. Ich fang an: "Es geht um die eine Rolltreppe zu Gleis 5. Die hat letzte Woche ihre Richtung geändert. Jetzt gibt es drei, die hochfahren und nur eine, die runterfährt ..." "Und die Steintreppe daneben" wirft die Dame ein. "...." Ja, sorry, aber darum geht's hier nicht? Jedenfalls waren ihre Antworten dann ungefähr so "Ja, da können wir gar nichts machen. Das haben die da oben so entschieden, dass die so fährt" "Da hat sich vielleicht ein anderer beschwert und die haben beschlossen das zu ändern und jetzt kommen Sie ..."

Schade, dass einem die richtigen Antworten in der Rage des Momentes nie einfallen. Aber im Ernst: Nur, weil "die da oben" irgendwas entscheiden, müssen wir uns damit noch lange nicht zufrieden geben. Und wenn sich da ein anderer beschwert und es für den geändert wird, dann verlang ich erst recht, dass man mich auch anhört, denn meine Meinung ist ja bitteschön nicht weniger wert als die von jemand anderem!
Ihr seid die Bahn und ich ein Kunde und das mindeste, was ihr machen könnt, ist euch anzuhören, was euren Kunden nicht gefällt!

Ich hab sie gebeten meine Beschwerde weiterzuleiten. Aber irgendwie hab ich das Gefühl, die haben mich danach ausgelacht. Ich war danach so wütend wie schon lange nicht mehr und das muss man erst mal schaffen, mich so wütend zu machen.
Morgen früh, wenn der Zug pünktlich ist, werd ich einfach noch mal hingehen. Vielleicht sitzt ja ein anderer da, dann erzähl ich dem noch mal das gleiche. Wenn's dieselbe ist, erinner ich sie eben dran. Meinetwegen erzähl ich es auch direkt ihrem Vorgesetzten, wenn sie keine Lust hat.


Wenn ihr demnächst auch mal in Südkreuz seid, könnt ihr mir helfen!
Nervt am ServicePoint ein bisschen rum!

Das einzige, was ich will, ist eine Antwort auf meine Frage "Wieso fährt die eine Rolltreppe von Gleis 5 (die einzelne an der Steintreppe) seit dem 19.Juli 2010 nicht mehr nach unten, sondern nach oben?"

Jetzt fahren drei nach oben und nur eine nach unten. Macht das Sinn? An anderen Gleisen ist das auch nicht so!


Der beste Fall wär natürlich, wenn sie sich wieder umdreht, aber mit einer vernünftigen Begründung geb ich mich schon zufrieden.

Yaku Ende.

Kommentare:

  1. Am Freitag fahr ich zu Ikea, werd dann mal fragen, ob das geändert wird :)

    AntwortenLöschen
  2. Woah, klasse! :D
    Aber wie du hier (http://regenbogenkiwi.blogspot.com/2010/08/meine-rolltreppe.html) sehen kannst, hat sich das schon erledigt. *_*

    Aber vielen Dank für den Gedanken!!
    yaku~

    AntwortenLöschen